Anubias sp. Nangi in der in-Vitro-Verpackung

Anubias sp. Nangi in der in-Vitro-Verpackung

Anubias sp. Nangi als Aufsitzer

Anubias sp. Nangi als Aufsitzer

Anubias sp. "Nangi" ist auch bekannt als Nangi-Speerblatt. Wie die meisten Anubias-Arten ist auch diese Sorte eine der idealsten Pflanzen, die man im...

Anubias sp. "Nangi" ist auch bekannt als Nangi-Speerblatt. Wie die meisten Anubias-Arten ist auch diese Sorte eine der idealsten Pflanzen, die man im Flaschengarten verwenden kann. Sie ist eine Sumpfpflanze aus der Familie der Aronstabgewächse (Araceae).

In der Aquaristik sind Pflanzen der Gattung Anubias bekannt und beliebt aufgrund ihrer Robustheit. Die Plastikpflanze, die wächst, sozusagen.

Neben ihrer Robustheit hat sie jedoch noch weitere Vorzüge, die sie in unserem Flaschengarten ausspielen kann.

Anubias sp. "nangi" ist eine Kreuzung aus Anubias barteri var. nana und Anubias gilletii.

  • Verwendung
    Die Pflanze kann ganz normal eingepflanzt werden, oder als Aufsitzer auf die Dekoration gesetzt werden. Die Pflanze bildet dann Luftwurzeln, die so lange nach unten wachsen, bis sie dann den Boden erreichen und dort einwachsen. Anubias "nangi" ist eine der kleinsten Sorten Anubias. Dadurch passt sie perfekt in den Flaschengarten. Sehr schön auch in Kombination mit einer etwas größeren Sorte, z.B. Anubias barteri var. nana.

  • Lichtbedarf
    Auch diese Anubias-Art macht fast alles mit. Vom Standort am Nordfenster, bis zur kurzzeitigen vollen Sonnenstrahlung (solange sie dabei nicht austrocknet).

  • Pflege
    Ab und zu darf man mal ein Blatt abschneiden, wenn es unansehlich geworden ist. Die Pflanze kümmert sich dann schnell um Ersatz.

  • Vermehrung
    Die Vermehrung ist denkbar einfach. Das Rhizom kann einfach zerteilt werden und schon hat man mehrere Einzelpflanzen. Die Stücke sollten nicht zu klein sein und jeweils eigene Blätter und Wurzeln besitzen. Dann ist ein schnelles Weiterwachsen gewährleistet.

  • Alternativen
    Anubias sp. "nangi" ist eine Rarität und nicht immer gut zu bekommen. Es bieten sich aber genügend Alternativen an, die ähnlich kleinwüchsig sind. Zum Beispiel Anubias barteri var. nana 'Petite' oder 'Bonsai'. Diese Sorte bleibt sogar noch kleiner!

in-Vitro Anubias "Nangi" und Alternativen bei Amazon.de

Share this post