Düngesystem und Sprühflaschen für den Flaschengarten

Düngesystem und Sprühflaschen für den Flaschengarten

Applikation von Mikronährstoffdünger mit einer Pipette

Applikation von Mikronährstoffdünger mit einer Pipette

Applikation von Mikronährstoffdünger mit einer Pipette

Applikation von Mikronährstoffdünger mit einer Pipette

Damit unsere schönen Pflanzen im Flaschengarten auch gut gedeihen, benötigen sie eine gute Nährstoffversorgung. Diese wird mit der richtigen Düngung s...

Damit unsere schönen Pflanzen im Flaschengarten auch gut gedeihen, benötigen sie eine gute Nährstoffversorgung. Diese wird mit der richtigen Düngung sichergestellt.

Je nachdem, welchen Bodengrund du gewählt hast, enthält dieser bereits einen Dünger. Aber früher oder später müssen weitere Nährstoffe zugeführt werden. Wir wissen ja bereits, dass es sich bei unserem Flaschengarten um ein offenes System handelt, was nichts anderes bedeutet, als dass von außen Stoffe zugeführt werden müssen.

Grundsätzliches
Pflanzen benötigen neben Energie (Licht) Nährstoffe für ihr Wachstum. Die Nährstoffe werden in Haupt- (Makro) und Mikronährstoffe eingeteilt. Als relevante Hauptnährstoffe sind in erster Linie Stickstoff, Phosphor und Kalium zu nennen. Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff zählen u.a. ebenfalls zu den Hauptnährstoffen, werden aber über Luft und Wasser zugeführt. Hauptnährstoffe werden direkt in Pflanzenmasse umgewandelt. Mikronährstoffe werden nur in verschwindend kleinen Mengen benötigt. Der Mengenunterschied beträgt mehr als eine Größenordnug. Sie sind in der späteren Pflanzenmasse nur in Spuren enthalten, jedoch für den Stoffwechsel essenziell.

Düngesystem für unseren Flaschengarten
Ich empfehle hier eindeutig das Düngesystem von Aqua Rebell. Diese Düngerreihe entstammt der Aquaristik. Die Firma Aqua Rebell wird von Enthusiasten der Aquaristik betrieben. Im Baukastenprinzip lässt sich für jeden Bedarf ein passendes Düngekonzept zusammenstellen. Das passt auch für unseren Flaschengarten. Die Produkte sind gut beschrieben und enthalten alle wichtigen Angaben. Das Ganze ohne Voodoo oder "Schlangenöl".

Das folgende Düngekonzept ist ideal für den Falschengarten:

  • Aqua Rebell Makro Basic NPK: Dies ist der Dünger für die Hauptnährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium. (Außerdem Magnesium und Schwefel)
    Herstellerinformationen auf www.aqua-rebell.de

  • Aqua Rebell Makro Spezial N: Eigentlich ein Zusatzdünger für erhöhten Stickstoffbedarf. Er enthält außerdem Kalium (Ist also genaugenommen ein sog. NK-Dünger), sowie Magnesium und Calcium. Durch seine Verwendung wird unsere Düngung stickstoffbetonter. Ein wichtiger Unterschied ist außerdem, dass der Stickstoff hier nicht nur in Form von Nitrat enthalten ist, sondern als Carbamidstickstoff (Harnstoff). Carbamidstickstoff wird leichter von den Pflanzen aufgenommen.
    Herstellerinformationen auf www.aqua-rebell.de

  • Aqua Rebell Mikro Spezial Flowgrow: Dies ist unser gewählter Mikronährstoffdünger. Eisen ist hier an prominenter Bestandteil zu nennen. Es ist der Mikronährstoff mit der größten Konzentration. Was diesen Dünger jedoch ausmacht, ist seine Art der Stabilisierung der Nährstoffe. Mikronährstoffe liegen z.T. als Metallionen vor. Metallionen bilden jedoch schnell stabile Verbindungen wie Salze oder Oxide. Sie sind dann nicht mehr für die Pflanzen verfügbar. Gerade Eisen ist besonders problematisch. Daher werden die Ionen von einem sog. Chelator in Lösung gehalten. Dieser Dünger verwendet Ascorbat, Citrat und Gluconat als Chelatoren. Sie machen die Nährstoffe schnell verfügbar.
    Herstellerinformationen auf www.aqua-rebell.de

Wie wird gedüngt ?
Gedüngt wird über Balttdüngung. Das gilt insbesondere für unsere Makronährstoffdünger. Praktisch sieht das so aus, dass wir eine Lösung anfertigen, die wir in Sprühflschen füllen. Der Dünger wird also einfach eingesprüht.
Der Mikronährstoffdünger lässt sich natürlich ebenfalls so handhaben. Allerdings entstehen an der Innenseite unseres Gefäßes beim Eintrocknen dunkle Ablagerungen (wegem dem Eisen). Deshalb empfiehlt es sich diesen Dünger gezielt mit einer Pipette zu applizieren, z.B. im Wurzelbereich der Pflanzen.

Anfertigen der Düngerlösungen
Wir füllen unsere Sprühflaschen und die Flasche für den Mikronährstoffdünger jeweils zu ca. 1/3 mit dem entsprechenden Dünger. Danach füllen wir mit destilliertem Wasser auf. Es ergeben sich dadurch Konzentrationen von

  • 0,46% Gesamtsticksoff beim N-Dünger und 0,19% beim NPK-Dünger und
  • 0,14% Eisen beim Mikronährstoffdünger.

Diese Konzentrationen kann man als sanfte Blattdüngung bezeichnen.

Wie oft wird gedüngt ?
Alle paar Tage darf gedüngt werden. Sinnvoll ist es im Wechsel NPK+N und N alleine zu sprühen. Oder 1x NPK und 2x N. Mikronährstoffdünger ist max. 1x die Woche sinnvoll.

Share this post